cubes-2492010_1280

Christliche Werte

Seit Jahrzehnten ist die Elisabeth-von-Thüringen Realschule, eine traditionsreiche, überschaubare und zugleich am Puls der Zeit bildende Schule, ein Anlaufpunkt für junge Menschen weit über die Region hinaus.
Vorbereitung auf eine moderne Welt, wertgebundene Entscheidungen und die Fähigkeit die Zukunft zu prägen, sind das Bestreben der Elisabeth-von-Thüringen Realschule.
Die Vermittlung von christlichen Werten gepaart mit einer überdurchschnittliche Schulausbildung für junge Menschen sind Dinge, die unsere Schule auszeichnen.
Die Konfession unserer Schule richtet sich nach Elisabeth-von-Thüringen, der Namensgeberin unserer Schule. Menschenwürde sowie gegenseitige Achtung und Respekt sind für uns von besonderer Bedeutung. Unser Tun und unsere pädagogische Ausrichtung beruhen auf der Einzigartigkeit eines jeden jungen Menschen.
Gerne leben wir diese Werte mit Ihnen gemeinsam – als Teil unserer Schulgemeinschaft.

Starke Schulgemeinschaft – starke Entwicklungsmöglichkeiten

Unsere Schulgemeinschaft, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern ist das Fundament einer fruchtbaren Zusammenarbeit. Offenheit, verantwortliches Handeln, Kommunikation, Sensibilität für die Mitmenschen, Diskussionsfähigkeit und den eigenen Standpunkt in einer immer komplexeren Welt zu vertreten, sind unser gemeinsamer Anspruch.

Lockdown und Unterrichtsausfall

Während des pandemiebedingten Lockdowns wurde an unserer Schule genau nach Stundenplan unterrichtet – digital und in Form von Videokonferenzen. Somit konnten wir bereits sehr früh den pandemiebedingten Unterrichtsausfall minimieren und den Schülerinnen und Schülern in schwierigen Zeiten gute Lernoptionen offerieren.

Differenzierungsangebote und Individuelles Fördern

Die Elisabeth-von-Thüringen Realschule verfügt über ein individuelles Differenzierungsangebot. Ab der Klasse 8 ist es an unserer Schule möglich aus insgesamt sechs (!) Angeboten ein viertes Hauptfach zu wählen. Physik, Chemie, Biologie, Französisch, Informatik und Sozialwissenschaften stehen zur Auswahl. Alle Fächer bieten auf ihre Art ausgezeichnete Inhalte und Perspektiven in Bezug auf die weitere schulische und berufliche Bildung.
individuelle Förderangebote in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sind ebenfalls Bestandteil unseres Angebots.

Rahmenplan „Lernen lernen“

Die Corona bedingten Umstände fordern nicht nur ein erhöhtes Maß an Digitalisierung, sondern stellen uns alle, Eltern, Lehrkräfte und insbesondere unsere Kinder/Schüler*innen vor neue Aufgaben. Um den Schüler*innen das Lernen zu erleichtern, brauchen wir ein an die Rahmenbedingungen angeknüpftes System des „Lernen lernens“. Dieses wird mit Beginn der Klasse 5 eingeführt und zieht sich wie ein roter Faden durch die Schullaufbahn an der Elisabeth-von-Thüringen Realschule.

Der „Rahmenplan Lernen lernen“ orientiert sowohl an den unterschiedlichen Leistungsständen der Schüler*innen (Jahrgangsstufenorientiert) als auch an den Lehrplänen der verschiedenen Fächer. Es werden zentrale Fähigkeiten vermittelt, um das Lernen zu strukturieren, zu verbessern und leichter zu machen. Diese Fähigkeiten beginnen mit dem korrekten Packen der Schultasche, gehen über das Vertreiben von „Lernteufeln“, die uns das Lernen erschweren, bis hin zum sinnentnehmenden Lesen von umfangreicheren Texten. Die Methoden führen die jeweiligen Klassenlehrer*innen und Fachlehrer*innen im Unterricht ein.

Zudem schätzen sich die Schüler*innen in vorgegebenen Zeitabständen – vom Beginn des Schuljahres und dann jeweils bis zum nächsten Elternsprechtag) – selbst ein und setzen sich Ziele in Bezug auf ihre eigenen Fähigkeiten für den darauffolgenden Zeitraum.