Aktuelles

Tierischer Zuwachs an der EvT

Balu war am Dienstag der Star im Lehrerzimmer. Während alle Kolleginnen und Kollegen in Vorbereitung auf das neue Schuljahr geschäftig umher liefen, lag der junge Labrador-Golden Retriever- Mischling entspannt zu Füßen seines Frauchens.

Deutschlehrerin Gisa Werner hatte schon einige Zeit den Wunsch gehegt, sich einen Hund anzuschaffen und diesen auch an ihrem Arbeitsplatz einzusetzen.

Nach dem heutigen Kennenlernen soll der junge Hund bald zum Schulhund ausgebildet werden. Warum ein Schulhund werden sich einige fragen, doch der Einfluss eines solchen Tieres ist erfreulich groß:

Ein Schulhund stärkt die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl von Schülerinnen und Schülern, denn ein Hund nimmt einfach jeden so an, wie er ist. Ebenso trägt ein Schulhund dazu bei, eine positive Grundatmosphäre im Klassenraum zu entfalten. So steigert sich die Lernmotivation und Konzentration in der Klasse. Auf ängstliche Schülerinnen und Schüler wirkt der Hund beruhigend, so dass vor allem auch Schulängste gemindert werden können.

Balu ist erst 15 Wochen alt und war sehr schnell stubenrein, wie Frau Werner berichtete. Der erste Tag in der Schule hat den kleinen Welpen schnell müde gemacht. Geräuschlos suchte er sich immer wieder einen gemütlichen Platz, um ein kleines Nickerchen zu halten. Der süße Vierbeiner hat sofort die Sympathien des Kollegiums erobert und sicher bald auch die Herzen der Schülerschar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.