Jugendkreuzweg 2016

Am Sonntag, den 13. März 2016 sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 der Elisabeth-von-Thüringen Realschule gemeinsam einen Jugendkreuzweg durch Brühl gelaufen. Gestaltet wurden die einzelnen Stationen gemeinsam von Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 und den Gemeinden- und Pastoralreferenten Frau Ziegelmeier, Herrn Kühn und Herrn Zurlo von der Jugendkirche aus Brühl.

In Vorbereitung auf die momentane Passionszeit hatten sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Ludigs-Yilmaz und Frau Derksen die Frage gestellt, was es bedeutet in der heutigen Zeit und in unserer Umwelt ein Kreuz oder eine Last zu tragen. Hierzu hatten die Schülerinnen und Schüler zudem die Möglichkeit, sich mit der Krankenhausseelsorgerin des Marienhospitals, Lucia Weinz, auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

Abgerundet wurde der Jugendkreuzweg mit einem Wortgottesdienst in der Jugendkirche St. Maria zu den Engeln. Zum Abschluss konnte jeder der Teilnehmer sein oder ihr ganz persönliches Kreuz gestalten.

Zurueck nach oben

Jung, jeck und jood drup!

Elisabeth-von-Thüringen-Schüler feiern ausgelassen Karneval

Am  Weiberfastnachtstag tauschten die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-von-Thüringen-Schule ihre Klassenräume gegen das närrisch geschmückte Forum und da ging dann wirklich die Post ab.. Statt Unterricht gab es eine abwechslungsreiche Karnevalssitzung mit allem, was dazu gehört. Rund 250 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 11 Klassen boten ein buntes Programm an Tänzen und Sketchen. Auch das Kinderdreigestirn mit den Clownkindern,  die Vochemer Ölligspiefe, die Schlossgarde der Stadt Brühl, das Tanzcorps der 1. Karnevalsgesellschaft Treue Husare, die Showtanzgruppe De Zuckerknöllche und die Tanzgarde Blau-Gold-Vochem ernteten tosenden Applaus für ihre Auftritte. Besonders stolz war das Publikum auf den Kinderprinzen Mike Hauptmann, der selbst Schüler der Elisabeth-von-Thüringen-Schule ist.

„Schon die Generalprobe am Vortag war ein Genuss“ schwärmten die beiden Lehrerinnen Rebecca Tillmanns und Sonja Toth, die die Karnevalssitzung gemeinsam koordinieren. Das Lehrerkollegium legte zum Abschluss des Programms einen amüsanten Dschungel-Tanz aufs Parkett, für die Kinder eine Gelegenheit, ihre Lehrerinnen und Lehrer mal von einer anderen Seite kennenzulernen.

Schon seit Wochen probten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 mit Begeisterung ihre Sketche und Choreographien. „Tolle Lieder, ideenreiche Formationen und originelle Kostüme, dazu ein gut gelauntes Publikum, das die Aktiven auf der Bühne mit tosendem Applaus für ihre Arbeit belohnt, was will man mehr“ so zogen die beiden Kolleginnen am Ende Resumee.

Zurueck nach oben