Weitere Sport-Splitter …

Info-Nachmittag mit sportlichen Akzenten

Anlässlich des Info-Nachmittages für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen haben vier Schülerinnen aus der Klasse 9b gemeinsam mit ihrem Sportlehrer Sebastian Pertzborn einen Jumpstyle-Tanz einstudiert und vorgeführt. Bei den potentiellen neuen Fünfern kam das gut an. Schon auf dem Weg in den Schnupperunterricht versuchten sie, den Tanz von Jana, Theresa, Lena und Antonia zu imitieren.

 

Neue Trikots

Die Schülerinnen und Schüler der Handball-AG freuen sich, ihre Wettkämpfe zukünftig mit neuen Trikots bestreiten zu können. Sie tragen das neue Schullogo und damit zum einheitlichen Erscheinungsbild der Elisabeth-von-Thüringen-Schule bei.

Zurueck nach oben

EvT im Fußballfieber

Die Begeisterung für den Fußballsport an der Elisabeth-von-Thüringen-Schule ist groß. In diesem Schulhalbjahr haben insgesamt 5 Fußball-AG’s der Stufen 5 bis 10 (Mädchen und Jungen) trainiert und als Mannschaften in Schulmeisterschaften gespielt. Dabei wurden zum Teil hervorragende Platzierungen erreich, so Benno Eicker, der als Sportlehrer auch gleichzeitig Trainer dieser AG’s ist und strahlt, wenn er über den Kampfgeist seiner Mannschaften spricht.

Die Mädchen der Wettkampfklasse (kurz WK) 3, das sind Schülerinnen der Klassen 5, 6, 7 und 8, haben in ihrem Spiel am Mittwoch, 11. November 2015 großen Teamgeist bewiesen. Durch ihren Zusammenhalt und ihre Begeisterung konnten sie im Turnier der Gottfried-Dinkel.Realschule in Erftstadt-Liblar  den 3. Platz erzielen. Gewinner des Turniers war die austragende Realschule.

Die Fußballmannschaft der Jungen aus den Klassen 5 und 6 (WK 4) erkämpften am  Mittwoch, 25. November 2015 einen hervorragenden 2. Platz in einem niveauvollen Turnier, an dem  4 Teams mit insgesamt 40 Spielern teilnahmen. Erst im Endspiel unterlagen sie dem späteren Sieger, Ville-Gymnasium Erftstadt. Ein besonderes Lob den drei Sporthelfern: Marcel Meuser, Martin Strum und Lukas Zimmermann, 10 a, für ihren tatkräftigen Einsatz bei diesem bis zur letzten Minute spannenden Turnier.

Am Montag, den 7.12.2015 erreichte die Jungenmannschaft, WK3, Klassen 7 und 8, in Hürth nach zwei Siegen und einer Niederlage ebenfalls einen 2. Platz.  Gegener waren das Albert-Schweizer-Gymnasium, Hürth, Friedrich-Ebert-Realschule, Hürth, und die Clemens-August-Hauptschule aus  Brühl.

Am Mittwoch, den 9.12.2015 war die Elisabeth-von-Thüringen-Realschule dann selbst Ausrichter eines Turniers. Ab 12.00 Uhr spielten die Mädchen der Klassen 8, 9 und 10 (WK 2) gegen die Teams des Max-Ernst-Gymnasiums. Nigg Karlshon konnte dabei sein Debut als lizensierter Schiedsrichter und Turnierleiter feiern.

Durch verletzungsbedingten Ausfall von Alina Recht konnte selbst bei bestem Kampfgeist und einem großen Kader die Niederlage gegen das Max-Ernst-Gymnasium nicht verhindert werden.

Die noch junge Fußballmannschaft der Jungen  aus den Klassen 9 und10 (WK 2) hat sich ebenfalls erfolgreich behauptet im Spielgegen andere Schulen aus Brühl und Wesseling. Ihr Sportlehrer und Trainer Sebastian Pertzborn freut sich, dass auch ein neuer Schüler aus der Klasse 5 teilgenommen und gut integriert wurde.

Zurueck nach oben