Juli 2018

Sommerferien 2018

Wir wünschen allen Schülern und Eltern, sowie allen Kollegen schöne und erholsame Sommerferien!

Weiterlesen...

Jubel beim Wettbewerb „Big Challenge“

Jubel beim Wettbewerb „Big Challenge“
Unter großem Jubel der Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c und aller siebten Klassen begann am vergangenen Freitag die Siegerehrung des diesjährigen Big Challenge Wettbewerbs im Forum unserer Schule. An dem Englisch-Wettbewerb, der europaweit ausgetragen wird, nahmen in diesem Jahr insgesamt 53.641 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland teil; darunter 5.576 aus NRW. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten als Anerkennung für ihre Teilnahme ein Zertifikat und farbenfrohe Poster für ihre Klassen....

Weiterlesen...

Geschafft! Elisabeth-von-Thüringen-Schule verabschiedet ihre Jahrgangsstufe 10 bei strahlendem Sonnenschein

Geschafft! Elisabeth-von-Thüringen-Schule verabschiedet ihre Jahrgangsstufe 10 bei strahlendem Sonnenschein
Am Donnerstagabend, den 28. Juni 2018, nahmen vier Klassen der Jahrgangsstufe 10 nach ihrem Prüfungsmarathon Abschied von ihrer Schule. Nach einem feierlichen Gottesdienst mit Familien und Freunden in der Kirche St. Margareta begrüßten Rektor Günter Bleffert und Konrektorin Andrea Gschwendner-Wellensiek die Absolventinnen und Absolventinnen im Forum der Schule, um einen kurzen Rückblick auf ihre Schullaufbahn zu geben. Auch Bürgermeister Freytag ließ es sich nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern viel...

Weiterlesen...

Juni 2018

EvT erzielt Doppelsieg bei den Kreismeisterschaften und die Qualifizierung zur Landesmeisterschaft

EvT erzielt Doppelsieg bei den Kreismeisterschaften und die Qualifizierung zur Landesmeisterschaft
Am 6. Juni 2018 hat die Elisabeth-von-Thüringen-Schule bei den Leichtathletik -Kreismeisterschaften sowohl in der Wettkampfklasse WK III/1 Jungen als auch in der Wettkampfklasse WK III/1 Mädchen einen Sieg erzielt. Im Wettstreit mit drei anderen Schulen des Rhein-Erft-Kreises wurden im Rahmen von Mannschaftswettkämpfen in insgesamt 7 Disziplinen jeweils die besten 2 Sportler gewertet. Die Mädchenmannschaft erziele insgesamt 5.924 Punkte, ein wirklich hervorragendes Ergebnis, insbesondere bei Betrachtung...

Weiterlesen...

Mai 2018

Märchenhafte Tage in Manderscheid

Märchenhafte Tage in Manderscheid
Schon seit Wochen fieberten die Klassen 5 ihrer ersten Klassenfahrt entgegen. In der vergangenen Woche verbrachten sie dann 3 Tage im historischen Eifelstädtchen Manderscheid, die Pater Gianluca Carlin traditionsgemäß als Schulseelsorger organisiert. Dort angekommen, bestand die erste Herausforderung im Betten beziehen. Doch mit einigen Hilfestellungen gelang auch dies. Danach versammelten sich alle im Gruppenraum der Elisabeth-von-Thüringen-Schule, wo Pater Carlin die Klassen begrüßte und sehr fesselnd...

Weiterlesen...

April 2018

Rotarier und Elisabeth-von-Thüringen-Schule organisieren umfangreichen Expertentag

Rotarier und Elisabeth-von-Thüringen-Schule organisieren umfangreichen Expertentag
Praxisnähe als Schlüssel zum beruflichen Erfolg: Rektor Günter Bleffert konnte am 20. März 2018 zahlreiche Referenten begrüßen, die den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 Einblick in ihr Berufsleben gaben. Bereits zum 9. Mal unterstützte der Brühler Rotary-Club die Ausrichtung dieses Berufs-Expertentages, um den zukünftigen Schulabsolventen einen praxisnahen Einblick in möglichst viele Ausbildungsberufe zu geben. Bernhard Hohmann, Berufsdienstbeauftragter der Brühler Rotarier nutzt dabei sein...

Weiterlesen...

März 2018

Politikunterricht aus erster Hand

Politikunterricht aus erster Hand
5-Klässler der Elisabeth-von-Thüringen-Schule zu Besuch bei Bürgermeister Freytag Am Dienstagmorgen erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c eine Politikstunde der besonderen Art. Nachdem sie zuvor einen Brief an Herrn Bürgermeister Freytag gerichtet hatten, lud er sie prompt zu einem Besuch ein. Also machten sie sich freudig auf den Weg zum Rathaus und mit dabei ein umfangreicher Fragenkatalog, den sie im Politikunterricht vorbereitet hatten. Egal, ob Fragen zur Amtszeit, seinen...

Weiterlesen...

Februar 2018

Woche der Prävention

Woche der Prävention
In der dritten Februarwoche standen in den Jahrgangsstufen 5 und 8 gleich zwei Präventionsthemen auf dem Lehrplan. Cybermobbing und wie wir uns davor schützen können In den Klassen 5 beleuchtete Kriminaloberkommissarin Martina Rautenberg Ursachen und Ausprägungen des „Cybermobbings“. Am Vormittag konfrontierte sie die Schülerinnen und Schüler mit mannigfaltigen Beispielen, bei denen Kinder über einen längeren Zeitraum gemobbt wurden. Am Donnerstagabend, 22.2.2018 richtete sie das Thema ebenso an...

Weiterlesen...

„Wir wollen Geld sammeln“

„Wir wollen Geld sammeln“
Die Klassenlehrerin staunte nicht schlecht, als Marah, Malwina, Jojo, Iliana und Laura aus der 5c vor kurzem ihre Idee äußerten, sich auf den Balthasar-Neumann-Platz zu stellen, um für die EvT und das Brühler Tierheim Geld zu sammeln. Beharrlich verfolgten sie ihre Idee und trafen alle Vorbereitungen, damit dies gelingen konnte. An einem langen Donnerstag gingen sie zur Stadtverwaltung, um eine Genehmigung einzuholen. „Ich glaube, zuerst haben die unser Vorhaben nicht so richtig ernst genommen und uns...

Weiterlesen...

Traditioneller Karnevalsempfang an der Elisabeth-von-Thüringen-Schule

Traditioneller Karnevalsempfang an der Elisabeth-von-Thüringen-Schule
Schon früh um 8.00 Uhr befand sich die Elisabeth-von-Thüringen-Schule am Weiberfastnachtstag im Ausnahmezustand. Bunt kostümiert und aufgeregt erwarteten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe die Tanzgruppen des Brühler Karnevals. Im bunt geschmückten Forum sorgten die Schlossgarde und die Treuen Husaren Brühl, die Zuckerknöllchen sowie der Karnevalsverein Blau-Gold-Vochem für tolle Tanzeinlagen und ausgelassene Stimmung. Für eine besondere Überraschung sorgte auch der Unterstufenchor unserer Schule....

Weiterlesen...

Berufsorientierung an der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule

Berufsorientierung an der Elisabeth-von-Thüringen-Schule Brühl

 

Unsere Berufsorientierung ist eingebettet in ein jahrgangs- und fächerübergreifendes Gesamtkonzept. 

 

Ziele sind:

 

  • die Förderung der Berufswahlreife,
  • die Unterstützung beim Erkennen der individuellen Interessen und Fähigkeiten und
  • die Begleitung auf dem Weg zu einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Berufswahlentscheidung unserer Schülerinnen und Schüler.

 

Dieser Prozess geschieht in Zusammenarbeit mit den Eltern, der Brühler Agentur für Arbeit, unseren Lernpartnerunternehmen sowie anderen außerschulischen Partnern.

 

Wichtiger Bestandteil der Berufsorientierung ist die eintägige Durchführung der  Potentialanalyse für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 durch die Jugendhilfe Köln e.V. Die Ergebnisse werden in einem Stärkenprofil zusammengefasst und jeder Schülerin/ jedem Schüler in einem persönlichen Auswertungsgespräch in Anwesenheit der Eltern ausführlich erläutert. Dies dient als Grundlage für die individuelle Förderung im Rahmen der schulischen Berufsorientierung und für die Beratung bei der Agentur für Arbeit.

 

Der Berufswahlpass begleitet die Schüler während des Berufsorientierungsprozesses und dokumentiert ihre erworbenen Kompetenzen.

 

Zentraler Bestandteil der Berufsorientierung ist das dreiwöchige Betriebspraktikum zu Beginn der Klasse 9. Es ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt und verhilft ihnen zu einer realistischen Einschätzung ihrer persönlichen Kompetenzen.

 

Lernpartnerschaften sind fester Bestandteil der Berufsorientierung und unseres Schulprogramms. Zurzeit kooperieren wir mit InfraServ, der Debeka und der Kreissparkasse Köln. Ebenso unterstützen uns das Eisenwerk und die BEK in Brühl als außerschulische Partner. Ziel der Lernpartnerschaften und Kooperationen ist eine Annäherung von Schule und Arbeitswelt.

 

Berufsfelderkundungen

 

Alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 erhalten mit diesem Standardelement das Angebot, mindestens drei verschiedene Berufsfelder verbindlich zu erkunden. Die Jugendlichen gewinnen Einblicke in die Berufswelt, indem sie sich exemplarisch in mehreren Berufsfeldern orientieren. Dabei lernen sie Arbeitsabläufe sowie verschiedene berufliche Tätigkeiten praxisnah kennen.

Die Berufsfelderkundung knüpft an die Erkenntnisse aus der Potenzialanalyse an und bietet die Möglichkeit, Berufswelt und unterschiedliche Berufsfelder praxisnah kennenzulernen. Im Fachunterricht und in Beratungsgesprächen werden die Erfahrungen und Anwendungsbezüge aufgegriffen und weitergeführt.

 

 

Girls` Day und Boys` Day

 

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 erkunden im Rahmen einer Berufsfelderkundung einen Tag lang die Arbeitswelt in derzeit noch „frauen- und männeruntypischen“ Berufen.

 

Projekttage zur Berufsorientierung

 

Mit Unterstützung unserer Lern- und außerschulischen Partner führen wir Projekttage zur Berufsorientierung für die 9. Klassen durch.

 

Inhalte sind

 

  • Berufsplanung und Bewerbungsstrategien
  • Einstellungstests
  • simulierte Eignungstests 
  • anschließende Feedback-Gespräche

 

Expertentag: Mach dich fit – mach mit!

 

Mit Unterstützung des Rotary Clubs Brühl veranstalten wir einen Expertentag für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9. Vertreter verschiedener Unternehmen informieren in unserer Schule über die in ihren Unternehmen vertretenen Berufsbilder.

 

 

Phasen der Berufsorientierung

 

Alle Phasen der Berufsorientierung an unserer Schule basieren auf  den Standardelementen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA). Darüber hinaus gehend beinhaltet unser Berufsorientierungskonzept weitere Elemente, die folgender Übersicht zu entnehmen sind:

 

 

Jahrgangstufe 8

 

  • Informationsabend: Berufsorientierungskonzept, Betriebspraktikum und Potenzialanalyse für Eltern und Schülerinnen und Schüler
  • 1 Wochenstunde BWO (BerufsWahlOrientierung)
  • Potentialanalyse  und anschließende Beratung durch die Berufswahlkoordinatorin
  • 3 Berufsfelderkundungen 
  • Einführung des Berufswahlpasses
  • Arbeit mit der Medienkombination der Bundesagentur für Arbeit
  • Zusammenarbeit mit den Lernpartnern
  • Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum)

 

Jahrgangsstufe 9

 

  • Dreiwöchiges Betriebspraktikum
  • Berufsstartertraining verschiedener Krankenkassen
  • Freiwilliges Bewerbungstraining
  • Zusammenarbeit mit den Lernpartnern
  • Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit
  • Freiwilliger Besuch von Ausbildungsmessen
  • Ausbildungsplatzbörse im Goldenberg Berufskolleg in Alt-Hürth
  • Girls` und Boys`Day
  • Expertentag (Vertreter verschiedener Unternehmen informieren über die in ihren Unternehmen vertretenen Berufsbilder)
  • Agentur für Arbeit (erste Vorstellung und Erfassung der Übergangsvorstellungen nach der Klasse 10)

 

Jahrgangsstufe 10

 

  • Informationsveranstaltung Berufskollegs des Rhein-Erft-Kreises sowie des erzbischöflichen Berufskollegs in Köln
  • Vorstellung des St. Ursula Gymnasiums
  • Regelmäßiger Jour Fix der Agentur für Arbeit
  • Im Bedarfsfall Unterstützung beim Übergangsprozess

 

 

Zurueck nach oben