Herzlich Willkommen

Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2021/2022

 

Grundlegende Informationen

Sehr geehrte Eltern,

grundlegende Informationen über unsere Schule erhalten Sie

Auf Einzelfragen geben wir gerne in den unten angegebenen Gesprächen Auskunft.

Bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Günter Bleffert

Schulleiter

 

Anmeldegespräche

Ab sofort können Sie Gespräche mit der Schulleitung zur Anmeldung Ihres Kindes telefonisch vereinbaren.

Rufnummer: 02232-45529

Zum Gespräch bringen Sie bitte Ihr Kind mit sowie folgende Unterlagen, wenn möglich in Kopie:

  • Zeugnisse der Klasse 3
  • Geburtsurkunde
  • Taufbescheinigung
  • Bescheinigung Masernschutzimpfung
  • Ausgefüllter Anmeldeantrag (Download) hier

 

Aktuelle Informationen zum Thema Corona                                23.10.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

für die Zeit nach den Herbstferien hat die Landesregierung NRW aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens folgende Anpassungen und Ergänzungen bereits bestehender Regelungen und Empfehlungen zum Infektionsschutz an Schulen vorgenommen:

Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen im Schulgebäude, auf dem Schulgelände sowie im Unterricht und an ihrem Sitzplatz eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) tragen.
  • Lehrkräfte müssen keine MNB tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Für die Lehrkräfte des Erzbistums ist es eine Dienstpflicht, auch im Unterricht grundsätzlich eine MNB zu tragen.
  • Von der Pflicht zum Tragen einer MNB kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attestes generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.

Das Lüften

  • Das Lüften der Unterrichtsräume wird weiterhin als ein wesentlicher und wirkungsvoller Beitrag angesehen, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus deutlich zu verringern.
  • Empfohlen wird das Stoßlüften alle 20 Minuten, das Querlüften, wo immer es möglich ist sowie das Lüften während der gesamten Pausendauer.

Weiterhin gilt grundsätzlich:

  • Es ist darauf zu achten, dass der Mund-Nasen-Schutz hygienisch korrekt genutzt wird. Er muss täglich erneuert bzw. gewaschen werden.
  • Jede/r bringt die Maske selbst mit. Sollte sie einmal vergessen werden, kann man eine im Sekretariat erhalten.
  • Für die Handhygiene stehen in jedem Unterrichtsraum Waschbecken, Seife bzw. Desinfektionsmittel und Papierhandtücher zur Verfügung.
  • Der Präsenzunterricht findet ausschließlich im Klassenverband statt. Es gibt feste Sitzpläne. Die Anwesenheit wird genau festgehalten.
  • Nach dem Unterricht werden alle genutzten Räume täglich gereinigt.
  • Das Gleiche gilt für die Toiletten und Räume, in denen Sitzungen bzw. Konferenzen stattgefunden haben.
  • Die Eltern entscheiden über den Besuch der Schule, wenn die Kinder selbst oder Angehörige, die in häuslicher Gemeinschaft leben, eine Vorerkrankung haben.
  • Wer nicht am Präsenzunterricht teilnimmt, hat sowohl die Pflicht zum Lernen auf Distanz als auch die Pflicht zur Teilnahme an Prüfungen.
  • Schüler/-innen, die Anzeichen von COVID-19 (Fieber, trockener Husten, Müdigkeit, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Bindehautentzündung) aufweisen, sollen die Schule nicht besuchen. Eine Abklärung beim Arzt wird dringend geraten.
  • Treten die Anzeichen in der Schule auf, sind die betroffenen Schüler/-innen zum Schutz der Anwesenden unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken bzw. von den Eltern abzuholen.
  • Wer Schnupfen ohne weitere Corona-Anzeichen hat, soll erst dann wieder zur Schule kommen, wenn innerhalb von 24 Stunden keine weiteren Anzeichen auftreten.
  • Es ist nicht ausgeschlossen, dass es zu Distanzunterricht kommt, für den Folgendes gilt:

o   Er ist dem Präsenzunterricht von der Anzahl der Stunden her gleichwertig.

o   Die vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden bewertet.

o   Wenn die technische Ausstattung der Schüler/-innen nicht gewährleistet ist, hilft die Schule weiter.

  • Die Übermittagsbetreuung findet unter Einhaltung strenger Auflagen statt.
  • Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung zu beachten.
  • Allen Personen, die das Schulgelände betreten, wird die aktive Nutzung der Corona-Warn-App des Robert-Kochs-Instituts dringend empfohlen. Die Handys sind im Stumm-Modus bei sich zu tragen.

Einzelheiten

  • Nach den Herbstferien gilt - bis zur Bekanntgabe der Änderung - der Stundenplan von vor den Herbstferien.
  • Es gibt zunächst weiterhin noch zwei unterschiedliche Anfangszeiten:

o   die Klassen 5/6/7 beginnen um 7.30 Uhr

o   die Klassen 8/9/10 beginnen um 8.15 Uhr

  • Welchen Eingang man morgens benutzt und auf welchen Schulhof man geht, hängt von der Klasse ab, in der man ist.
  • Die Lehrer/- innen der ersten Unterrichtsstunde holen die Klasse vom Sammelplatz ab.

Klasse

5b     6b     7b    7d

5c    6c     6d       7a

5a     5d      6a      7c

 

 

 

 

 

8b     8c      9b

8a    9c    10b     10d

9a     9d     10a    10c

 

 

 

 

Schulhof-Tor

Am Seitenweg

Richard-Bertram-Str.

Feuerwehr-Tor

 

 

 

 

Schulhof

Basketballkorb

Am Lehrerzimmer

Großer Schulhof

  • Die Dauer der Einzelstunden beträgt 45 Minuten, die Dauer der Doppelstunden 90 Minuten.
  • Schulschluss ist in der Regel nach der 6. Stunde, am Langtag nach der 8. Stunde und freitags nach der 4. Stunde.
  • Die Unterrichtszeiten für die Klassen 5/6/7:

Stunde

1

2

3

4

5

6

 

7

8

 

7.30

8.15

9.00

9.45

10.30

11.15

 

12.45

13.30

  • Die Unterrichtszeiten für die Klassen 8/9/10:

Stunde

1

2

3

4

5

6

 

7

8

 

8.15

9.00

9.45

10.30

11.15

12.00

 

13.30

14.15

  • Die Wahlpflichtfächer werden bis auf Weiteres auf Distanz unterrichtet.
  • Pausen auf dem Schulhof sind nicht vorgesehen. Jede Klasse führt zweimal am Vormittag nach einem festgelegten Plan mit der jeweiligen Fachlehrkraft eine „bewegte Pause“ möglichst an der „frischen Luft“ durch.
  • Am Langtag bleiben die Schüler/-innen in der Mittagspause im Klassenraum. Sie werden von einer Lehrkraft beaufsichtigt, mit der sie gegebenenfalls zu festgelegten Zeiten gemeinsam in die Mensa gehen.
  • Unser Kiosk ist nach den Herbstferien von 7.00 - 8.30 Uhr geöffnet. Der Verkauf von Brötchen erfolgt unter Einhaltung der bekannten Vorsichtsmaßnahmen.

Sportunterricht

  • Beim Sport ist während körperlich anstrengender, sportlicher Betätigung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus medizinischen Gründen nicht angeraten.
  • Beim Helfen und Sichern im Bewegungsbereich „Bewegen an Geräten-Turnen“ erscheint das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen dagegen sinnvoll.
  • Auf dem Weg zur Sporthalle und in den Umkleiden und Gängen der Sporthalle sind Mindestabstandsregelungen einzuhalten bzw. ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Wegen der vermehrten Aerosolabgabe wird auf eine ausreichende Lüftung der Sporthallen unbedingt geachtet. (regelmäßiges Stoß- und Querlüften mit Frischluftzufuhr durch Öffnen von Fenstern und Türen nach jeder Unterrichtseinheit bzw. kontinuierlichen Luftaustausch mittels Belüftungsanlagen).
  • Ein von der Schule erstellter Belegungsplan sorgt dafür, dass bei der Benutzung der Umkleideräume das Abstandwahren ermöglicht wird.
  • Es findet kein Schwimmunterricht statt.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Herzliche Grüße

Günter Bleffert

Schulleiter

Zurueck nach oben

Zusätzliche Informationen