Elisabeth-von-Thüringen-Schule begrüßt neue Fünftklässler

Für 100 Fünftklässler begann am 29.08.2019 ein neuer und bedeutender Lebensabschnitt an der Elisabeth-von-Thüringen-Schule. Schulleiter Günter Bleffert und Konrektorin Andrea Gschwendner hießen die „Neuen“ im Namen der gesamten Schulgemeinschaft willkommen.

 

Die Einschulungsfeier begann mit einem von Religionslehrerin Uta Greinert vorbereiteten Wortgottesdienst, den Pfarrer Thull gemeinsam mit Musiklehrerin Ursula Moll und der Klasse 6a gestaltete. Zur Verdeutlichung, wie wichtig  Lernen und Ausdauer ist, erhielten die Schülerinnen und Schüler ein kleines Kästchen mit ein paar Sonnenblumensamen, um sie zu Hause einzupflanzen und zu sehen, wie sich die Blume entwickelt, von einem zarten Pflänzchen zu einer robusten, blühenden Blume, wenn man sie regelmäßig hegt und pflegt.

Im Anschluss zogen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Gisa Werner und den Klassenlehrern Yannick Steinbacher, Michael Hübecker und Sebastian Pertzborn in ihre Klassenzimmer zurück, um den EvT-Planer mit Stundenplan und die Schulbücher zu erhalten. Zur gleichen Zeit bekamen die Eltern wichtige Tipps und Anregungen durch die Schulleitung.

Zum Abschluss versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Angehörigen auf dem Schulhof, wo Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 als Paten auf die neuen 5-er  warteten und sie mit einer Rose, dem Symbol der Schule, beschenkten.

Zurueck nach oben