Hintersee

Nationalpark Berchtesgaden

Die einmalige Hochgebirgslandschaft zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Vielfalt an Lebensräumen aus. Zwischen dem fjordartigen Königssee (603 m) und dem Watzmanngipfel (2713 m) sind auf 21000 ha beinahe alle Vegetationszonen von den mittleren Breiten bis zum Polarkreis auf engstem Raum vertreten. Neben ausgedehnten Wäldern, schroffen Felsflanken und blühenden Almwiesen stellt das Wimbachtal bei Ramsau eine Besonderheit im Nationalpark dar. Ein gigantischer Schuttstrom aus verwittertem Gestein prägt diese Landschaft und viele tausend Tonnen Material werden jährlich vom Wasser in Richtung Tal transportiert. Da dieses so genannte Gries in ständiger Fließbewegung ist, können nur wenige Pflanzenspezialisten Fuß fassen, darunter sind einige sehr seltene Arten. In höheren Lagen, wie beispielsweise am Watzmann, dominieren alpine Matten und Latschenfelder, die  dem Alpenschneehuhn und der Gams einen idealen Lebensraum bieten. Hohe Anpassungsfähigkeit erfordern die extremen klimatischen Bedingungen der kahlen Fels- und Gipfelregionen. Eine Vielfalt von Flechten und Polsterpflanzen erfüllen diese Ansprüche. In diesen Hochlagen ist auch das Blaueis, der nördlichste Gletscher der Alpen, zu finden.

Von der Blaueishütte aus hat man einen ungestörten Blick auf den Hintersee. Unmittelbar an diesem klaren Bergsee befindet sich das Gästehaus des CVJM-Verbandes www.bergchristall.de . Seit 1995 ist dieses Haus für unsere Schule Quartier und  Ausgangspunkt  möglicher Aktivitäten während der Studienfahrt „Hintersee“ in der Jahrgangsstufe 10.

Eine Tagesfahrt nach Salzburg oder München kann genauso zum Wochenprogramm gehören wie die Besichtigung des Salzbergwerkes www.salzbergwerk-berchtesgaden.de , eine Wanderung durch die Almbachklamm oder eine Bootsfahrt auf dem Königssee bis St. Bartholomä mit dem traditionellen Echo vom Königssee und der Wanderung zur Eiskapelle www.seenschifffahrt.de . Unvergesslich bleiben ebenfalls die Eindrücke, die man während der Gondelfahrt zur Jennerbergstation aufnimmt und während des Bergabstieges über die Königsbachalm noch weiter vertiefen kannwww.jennerbahn.de . 

Für sportliche Aktivitäten wie Volleyball, Basketball, Bowling, Tischtennis und Billard  bietet das CVJM-Haus eigene Angebote.  

 

 

Zurueck nach oben