Studienfahrt England

Studienfahrt nach England 2017

 

(Alina Pütz und Stavroula Kemenetzi (9c))

 

 

Am 10.07.2017 trafen sich 50 Schüler der Klassen 9 und fünf Lehrer (Frau Wagner, Frau Kropf, Frau Dr. Hennemann, Herr Steier und Herr Steinbacher) vor unserer Schule.

Die Aufregung war riesig, denn es ging nach England. Gegen 8 Uhr fuhren wir Richtung Dünkirchen los, und von dort nahmen wir die Fähre nach Dover. Die Fährüberfahrt dauerte gute zwei Stunden. Kurz vor dem Ziel kann man von der Fähre aus „Die weißen Klippen von Dover“, die wir ausgiebig fotografierten, sehen.

In Dover angekommen fuhren wir mit dem Bus nach Whitstable. Um 18 Uhr kamen wir an, und alle Gastfamilien warteten schon auf uns. In den Gastfamilien aßen wir gemeinsam zu Abend. Nach dem Essen redeten wir mit den Familien, spielten mit deren Kindern, gingen mit dem Hund Gassi  oder entspannten uns. Anfangs waren wir etwas schüchtern oder auch unsicher, was unsere Englischkenntnisse anging, aber nach einer Zeit sprachen wir fast problemlos.

Am nächsten Tag trafen wir uns um 8:30 Uhr am Parkplatz und fuhren nach Whitstable.

Dort angekommen wurden wir  in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe hatte eine Stadtführung, und die zweite Gruppe hatte währenddessen Freizeit. Nach einer Stunde wurde getauscht. Während der Stadtführung gingen wir durch enge Straßen, die Alleys genannt werden. Manche von uns waren mutig und probierten vom Austernstand eine frisch gefangene Auster. Whitstable ist eine schöne Stadt mit sehr viel Geschichte. Nach den Führungen fuhren wir mit dem Bus nach Canterbury. Dort hatten wir bis 14 Uhr Zeit, die Stadt in Kleingruppen zu erkunden. Um 14 Uhr trafen wir uns vor der Kathedrale und machten eine Stadtführung. Man zeigte uns die Kathedrale und auch das schiefe Haus von Canterbury. Von 15:30 Uhr bis 17 Uhr hatten wir wieder Freizeit, um Souvenirs für Freunde und Familie und auch andere Sachen zu kaufen. Um 17:15 Uhr gingen wir in die Kathedrale und nahmen am Evensong teil.

Dort sang der Knabenchor, der unglaublich war. Als der Evensong zu Ende war, fuhren wir zurück nach Whitstable.

Da wir am Mittwoch, den 12.07.2017, nach London fuhren, trafen wir uns schon um 7:30 Uhr am Parkplatz. Nach ca. eineinhalb Stunden kamen wir in Greenwich an. Wir schauten uns dort etwas um, und danach gingen wir langsam zum Schiffsanlegeplatz. Um 10:30 Uhr machten wir eine einstündige Schiffsfahrt nach Westminster. Auf dem Weg dorthin sahen wir die Tower Bridge, The Shark, das London Dungeon und auch das London Eye.

 

 

Angekommen in Westminster machten wir in zwei Gruppen einen kleinen Rundgang und schauten uns Big Ben, Buckingham Palace und Covent Garden an. Von 14 Uhr bis 15:30 Uhr hatten wir Freizeit und konnten die Großstadt selbst erkunden. Danach fuhren wir mit der Underground zur Tower Bridge und konnten von oben die Aussicht über London genießen. Um 20:30 Uhr waren wir zurück in Whitstable bei unseren Gastfamilien.

Am letzten Tag unserer unvergesslichen Studienfahrt trafen wir uns um 8:45 Uhr mit unserem Gepäck am gewohnten Treffpunkt. Nach etwa einer Stunde erreichten wir Dover Castle und nahmen an einer Führung durch das Underground Hospital teil.

Um 15:15 Uhr Ortszeit nahmen wir die Fähre von Dover und kamen nach etwa 90 Minuten in Calais an. Nach einigen Stunden Busfahrt freuten wir uns gegen Mitternacht unsere Familien wieder zu sehen.

Zurueck nach oben