Unsere Mensa

  • Drucken

 

Mensa und Mittagessen in unserer Schule

Mit Beginn des Schuljahres 2020/ 2021 sorgt ein neuer Caterer für das Mittagessen unserer Schüler/-innen.

Die Gebäude und Service GmbH (GUS), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Brühler Turnvereins 1897 e.V., stellt sich seit 2013 der Aufgabe, hochwertiges Kinderessen anzubieten mit dem Anspruch, Kinder wie Eltern mit nachhaltigen Speisen zufriedenzustellen.

Als Cateringunternehmen betreibt die GUS im Brühler Stadtgebiet zwei Küchen, in denen zwei Köche täglich frische und leichte Speisen für Kinder und Jugendliche in Brühl zubereiten. Die Speisepläne sind abwechslungsreich, um den Schüler/-innen die Vielfalt von Lebensmittel näherzubringen. Jedes angebotene Gericht enthält mindestens eine Komponente Gemüse, frischen Salat oder knackige Rohkost.

  • An vier Tagen (Montag – Donnerstag) wird in der Mittagspause warmes Mittagessen ausgegeben.
  • Der Preis pro Essen beträgt 4,20 Euro.
  • Jeden Tag stehen zwei verschiedene Essen zur Auswahl, darunter immer ein Nudelgericht.
  • Wasser wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinweise zum Speiseplan:

Menü 1                                                                      4,20 €

Gericht incl. Wasser, Salat und Dessert                  

Menü 2                                                                      4,20 €

entweder Nudelgericht incl. Wasser und Salat        

oder

Salat groß +  Brötchen

Zahlungsmöglichkeiten:             

Zehnerbons            42,00 Euro

Einzel-Zahlung          4,20 Euro

 

Der Speiseplan ist entweder über DSB mobile einzusehen oder unter dem folgenden Link:

 

https://www.btvonline.de/?pageID=223

 

Rückfragen können gestellt werden unter:

 

Hygienekonzept für unsere Schulmensa

Grundlage: Hygieneempfehlungen für die Verpflegung in Schulmensen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales und des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW vom 06.08.2020

  1. Nach dem Betreten der Mensa sind die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren.

  2. Eine Durchmischung der verschiedenen Schülergruppen bei der Ausgabe und der Einnahme der Mahlzeiten soll vermieden werden. Schüler/-innen nehmen die Mahlzeiten gemeinsam mit ihrem Klassenverbund ein.

  3. Die Sitzpläne der einzelnen Klassen werden vier Wochen aufbewahrt.

  4. Es werden gestaffelte Essenszeiten für die einzelnen Jahrgänge eingerichtet.

  5. Der gesamte Essenszeitraum wird, falls erforderlich, verlängert.

  6. Ein- und Ausgang zur Mensa sind gekennzeichnet.

  7. In der Warteschlange ist das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

  8. In der Mensa besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung außer am Sitzplatz.

  9. Gebrauchsgegenstände (Gewürzspender, etc.) dürfen nicht offen auf den Tischen stehen. Besteck wird nur an der Essensausgabe ausgeteilt.

  10. Es gibt kein Selbstbedienungsbuffet.

  11. Die Räumlichkeiten werden ausreichend belüftet.

  12. Alle Kontaktflächen wie Tischflächen und Stühle werden nach dem Gebrauch für die nachfolgende Klasse durch eine Reinigungskraft desinfiziert.

  13. Die Beschäftigten der Mensen werden in den vorgenannten Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln unterwiesen.

 

 

 

 

 

 

Zurueck nach oben