Sozialwissenschaften

Das Fach Sozialwissenschaften beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Zusammenleben der Menschen und deckt damit die Disziplinen Wirtschaft, Politik und Soziologie ab.

Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern auf der Ebene der Sachkompetenz grundlegende gesellschaftliche, politische, und wirtschaftliche Kenntnisse zu vermitteln, die zum Verständnis gesellschaftlicher Strukturen notwendig sind.

Auf der Ebene der Methodenkompetenz werden Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt, die benötigt werden, um sich mit gesellschaftlichen Problemstellungen auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Fachunterrichts soll darüber hinaus die Urteilskompetenz trainiert werden: Die Schülerinnen und Schüler sollen gesellschaftliche Ereignisse, Probleme und Diskurse beurteilen können und in der Lage sein, zu einem eigenen, begründeten Standpunkt zu gelangen.

 

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Vermittlung von Handlungskompetenz:

Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre eigenen Einflussmöglichkeiten auf die Gestaltung politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Strukturen erkennen und zu einer aktiven Beteiligung an diesen gesellschaftlichen Prozessen motiviert werden.

 

Folgende Unterrichtsinhalte sind vorgesehen:

 

Klassen 7/8:

  • Aufgaben und Wandel der Familie
  • Geld - Geschichte und seine Funktion / Taschengeld und seine Verwendung
  • Gemeinde
  • Verbraucherschutz und Verbraucherrechte
  • Jugendliche im Rechtsstaat
  • Kinderarbeit
  • Gewalt
  • Warum wir wirtschaften
  • Grundlagen von Arbeit und Wirtschaft
  • Wie die Wirtschaft funktioniert
  • Freizeit
  • Markt und Preisbildung
  • Gruppe - Rolle - Sozialisation
     

Klassen 9/10:

  • Werbung
  • Medien
  • Jugendkriminalität
  • Politische Institutionen der Bundesrepublik Deutschland
  • Migration
  • Rechtsextremismus
  • Die Europäische Union
  • Globalisierung
  • Die Sozialversicherung als wichtigste Einrichtung der sozialen Sicherung
  • Rentenversicherung und demografischer Wandel
  • Konjunkturpolitik
  • Demokratie und Wahlrecht
Zurueck nach oben