Filter
  • Noch ein Test

    HALLOg

  • Neue Webseite, dies ist ein Test

    Hallo das ist ein Test. Mal. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

  • Gebannt von einem Porträt

    Fantasy-Lesung an der EvT

    Die Autorin Heike Schulz las zum Welttag des Buches vor 120 8-Klässlern aus ihrem Debütroman „Hexengesicht“.

    Die esoterische Tamara und die „Tusse“ Josephine, die sich nichts zu sagen haben, sich aber auf der Klassenfahrt doch ein Zimmer teilen müssen, stoßen bei einer Besichtigungstour in einer alten Kirche auf ein geheimnisvolles Gemälde. Plötzlich wendet die junge Frau auf dem Bild ihnen den Blick zu. Während Josephine das Ereignis zuerst als Sinnestäuschung abtut, will Tamara der Sache nachgehen. Gemeinsam finden sie heraus, dass die Frau vor 400 Jahren als Hexe verfolgt wurde, doch dann ist bei ihrem zweiten Besuch in der Kirche das Gemälde merkwürdigerweise verschwunden. Magie, die Geschichte der Hexenverfolgungen, die Beziehung zweier so unterschiedlicher Mädchen – die Autorin stellte in ihrem Vortrag die verschiedenen Elemente der Handlung vor und erläuterte dabei auch einiges über die Methoden der Hexenverfolgung. So erfuhren die Schüler z.B., dass das Geständnis für eine Verurteilung unabdingbar war und zur Erlangung dieser „Königin des Beweises“ meist die Folter eingesetzt wurde.

     

    „Wie lange haben Sie an diesem Buch geschrieben?“
    „Können Sie davon leben?“
    „Welches geheime Wort taucht denn nun auf?“ 

     

    Fragen zur Aufklärung der Geheimnisse des Romans beantwortete die Autorin selbstverständlich nicht, aber sie erläuterte in einer anschließenden Fragerunde ihre Motivation und ihre Vorgehensweise.
    So wurde diese unterhaltsame und informative Lesung durch ein kleines Autorenporträt abgerundet.


    Unterstützt wurde diese Lesung von der Buchhandlung Brockmann. 

    {phocagallery view=category|categoryid=2|detail=0|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|namefontsize=7|namenumchar=20}
  • Beachtliche Erfolge

    Beachtliche Erfolge erreichten die EvT-Schulmannschaften kurz vor Weihnachten beim Landessportfest der Schulen.

    In den Sportarten Basketball und Fußball konnten von Hr.Eicker insgesamt sechs Teams (Jungen u.Mädchen) zu den Vorrunden der Kreismeisterschaften entsandt werden.

    Basketball Schulmannschaft wird Vizekreismeister. In der Altersklasse WK II besiegte unser Basketballteam in einem spannenden Halbfinale die Auswahl des Max-Ernst-Gymnasiums mit 59:56.Mit großem Kampfgeist und viel Begeisterung erreichten die Jungen im Finale in Bergheim gegen das Gutenberg Gymnasium einen starken zweiten Platz. Ein besonderer Dank gilt Philipp Theisen als Coach und Lucas Hennen als Team Manager. Die jüngere Mannschaft (WK III) belegte Platz drei.

    Die ältere Fußballmannnschaft verpaßte unglücklich und mit Verletzungspech den Sieg in einem spannenden und torreichen Turnier in Wesseling.

    Die junge Mädchen Schulmannschaft der EvT kehrte mit einem tollen zweiten Platz vom Hallenturnier in Frechen zurück.Verdient gewannen die Schülerinnen mit 2:0 gegen die Gesamtschule Kerpen. Im Finale mußten sie sich erst kurz vor Schluß dem Gymnasium Frechen mit 0:2 geschlagen geben.

    Unsere jüngste Fußball Mannschaft deutete bei winterlichen Bedingungen in Erftstadt-Lechenich ihr Potential an.Trotz unnötiger 2:5 Niederlage gegen die Gesamtschule Brühl drehten die jungen Fußballer noch einen 0:2 Rückstand gegen die Realschule Lechenich und schafften einen guten zweiten Platz.

    {phocagallery view=category|categoryid=3|detail=0|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|namefontsize=7|namenumchar=20}
  • Neue Lernpartnerschaft mit der Debeka

    Hilfen für die Berufswahl und den Übergang zum Beruf zu geben, sind wichtige Bestandteile im Schulprogramm der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule Brühl. Dazu arbeitet die Schule mit Unternehmen der Region zusammen.

    Neben den drei bereits bestehenden Lernpartnerschaften mit der Kreissparkasse Köln, mit InfraServ Knapsack und mit der Firma Alessandri in Brühl ist nun eine vierte mit der Debeka-Versicherung hinzugekommen.Unterstützt wird diese Arbeit von KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen), einer Initiative von IHK, Handwerkskammer und Bezirksregierung Köln.   Den Kooperationsvertrag unterzeichneten Ralf Radtke von der Brühler Geschäftsstelle der Debeka, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Brühl Wolfgang Poschmann, Thorsten Zimmermann von der IHK Köln, KURS-Koordinatorin Eva Münchrath und Schulleiter Günter Bleffert. Für den feierlichen Rahmen sorgten im Beisein aller Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen und deren Lehrerinnen und Lehrern der Unterstufenchor, eine Tanzgruppe und die Schulband.

    {phocagallery view=category|categoryid=1|detail=0|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|namefontsize=7|namenumchar=20}

     

  • Kölner Schulmarathon 2011

    Jedes Jahr nimmt eine Mannschaft unserer Schule am Köln-Marathon teil. Nach einer intensiven Vorbereitung werden die 7 besten Läuferinnen und Läufer nominiert.

    Die 7 Schüler/innen bilden eine Mannschaft, die als Staffel die Distanzen 5km, 10km, 5km, 10km, 5km und 7,195km laufen. Der/die 7. Läufer/in steht als Reserve zur Verfügung und kann - falls ein Einsatz als Ersatz nicht notwendig wird - ein beliebiges Teilstück mitlaufen.

    In der Wertungsklasse (X 89) ist  die Staffel gemischt geschlechtlich, und es laufen mindestens 2 Mädchen mit. Außerdem darf das Gesamtalter der 6 Läufer/innen nicht höher als 89 Jahre sein.

    Am  Sonntag, den 2. Oktober 2011 liefen  bei frühlingshaften Temperaturen von 25 Grad im Schatten  322 Schulstaffeln um die Medaillen. Für unsere Schule kämpften sie um die vorderen Plätze:

    von links: Nadine Hackenberger (9c), Jessica Kesseler ( 8a), Monja Maier (10d), Simon Bong (9b), Samuel Menke (10d), Pascal Pütz (7a) und Lukas Hennen (9c)
     

     

     

     

     

     


    Mit einer Zeit von 3 Stunden und 35 Minuten belegte die Mannschaft in ihrer Wertungsklasse den 34. Platz.

    Nach einem sehr aufregenden Wettkampftag erhielten alle Teilnehmer ihren verdienten Lohn: Urkunden, Medaillen und die Erinnerung an einen sehr schönen Wettkampftag rund um den Kölner Dom!